Ascorbinsäure – ihre Eigenschaften und Vorzüge

Gemeinhin als Ascorbinsäure bezeichnet, ist Vitamin C nicht nur der sicherste, sondern auch einer der effektivsten Nährstoffe, die Sie Ihrem Körper zuführen können. Vitamine spielen im Allgemeinen eine wichtige Rolle im menschlichen Körper; Hilfe bei der Bildung von verschiedenen Körpergeweben und Verhinderung von Krankheiten natürlich oben auf der Liste. So sehr dieses Vitamin auch nicht das exakte Heilmittel für Erkältungen sein mag; obwohl es eine Reihe von Komplikationen verhindert, kommt seine Verwendung mit einer Fülle von Vorteilen.

Zu den wichtigsten Vorteilen von Vitamin C gehören der Schutz vor jeglicher Art von Immunsystemschwäche, pränatale Gesundheitskomplikationen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Hautfaltenbildung und Augenerkrankungen. Im Laufe des letzten Jahrhunderts ist die Anzahl der Vorteile, die mit Vitamin C in Verbindung gebracht werden, exponentiell gestiegen. Dies zeigt, dass Enthusiasten intensiv forschen und verschiedene Vorteile finden, die der menschliche Körper von diesem sehr häufigen natürlichen Vitamin erhält.Ascorbinsäure

Warum heißt Vitamin C Ascorbinsäure?

ln alten Zeiten der großen Segelschiffe und Entdeckungen war des Seemanns Los hart und entbehrungsreich.
Durch die einseitige Ernährung kam es zu Vitamin C Mangel zur Krankheit Skorbut (mlat. scorbutus, Herkunft unbekannt). Eine hässliche qualvolle und unbehandelt tötliche Krankheit. Bekannt war die Krankheit schon den alten Ägyptern. Schließlich entdeckte man im 18. Jhd. den Zusammenhang mit Ernährung. Im 20. Jhd wurde die Substanz entdeckt und Anti Skorbutsäure Ascorbin wke auch Vitamin C benannt. Skorbut äußert sich anfangs in relativ unspezifischen Symptomen wie Müdigkeit, Schwäche, Muskelschmerzen und Immunschwäche. Typische Symptome eines fortgeschrittenen Vitamin-C-Mangels sind: Blutungen. entzündetes und blutendes Zahnfleisch (dadurch oft Zahnlockerung und Zahnausfall).

Warum so viel Aufmerksamkeit auf Vitamin C?

Es besteht kein Zweifel, dass Vitamin C in der letzten Zeit viel Aufmerksamkeit bekommen hat und das aus guten Gründen. Wenn Ihr Körper hat hohe Mengen an Vitamin C in den Blutstrom zu jeder Zeit, bedeutet dies nur, dass Ihre allgemeine Gesundheit wäre viel besser. Die Forschung hilft uns, viele weitere gesundheitliche Vorteile zu erkennen, die wir von Vitamin C erhalten. Im Wesentlichen hilft dieses Vitamin, uns vor Krebs, kardiovaskulären Komplikationen, Augengesundheitsproblemen und Schlaganfall und niedrigen Immunsystemreaktionen zu schützen.

Wie viel von Vitamin C ist wirklich genug?

Es gibt niemanden, der kategorisch die Menge an Vitamin C angeben kann, die zu einem bestimmten Zeitpunkt im Körper vorhanden sein sollte. Mediziner und Wellness-Experten raten jedoch dazu, viel Gemüse und Obst zu essen; dies sind die Hauptquellen für natürliches Vitamin C. Falls Sie Vitamin C nicht in seiner natürlichen Form zu sich nehmen können, wird auch die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln empfohlen. Die meisten Ernährungsexperten empfehlen 500 Milligramm Vitamin C-Präparate pro Tag zusammen mit fünf Portionen natürlichem Gemüse und Obst an einem Tag.

Der Verzehr der exakten Menge dieses Vitamins, die von Fachleuten empfohlen wird, ist vielleicht keine praktische Idee an sich. Allerdings hilft der regelmäßige Verzehr von Gemüse und Obst sehr. Sie können auch einige einmalige Ergänzungen dazu nehmen; sie sind sicher und effektiv in der Anwendung. Viele Erwachsene neigen dazu, die Bedeutung von Vitamin C für das Wohlbefinden ihres Körpers zu ignorieren. Offensichtlich hat die Forschung gezeigt, dass weniger als 20% der erwachsenen Bevölkerung die erforderlichen Portionen Gemüse und Obst konsumiert.

Wie viel Vitamin C kann der Körper aufnehmen?

Vitamin C als Ascorbinsäure wird im Darm aktiv in die Blutbahn aufgenommen. Orale Einnahme von Ascorbinsäure von 500 mg oder 1000 mg können bei gesunden Personen rasch zu Blähungen und Durchfall führen. Es wirkt dann wie ein mildes Abführmittel, da die Darmflora übersäuert und vom Vitamin C, das antibakterielle Eigenschaften hat, auch direkt gestört wird. Das soll bei alkalischem Vitamin C, z.B. als Kalziumascorbat, weniger stark der Fall sein. Ich nehme Ascorbat wegen des bitteren Geschmacks nur ungerne, daher kann ich nur die Ascorbinsäure beurteilen.
Bei inneren Entzündungen oder schweren Infektionen kann die aktive Aufnahme von Ascorbinsäure allerdings sehr schnell in ungeahnte Höhen steigen. Der Darm scheint hierbei über eine hohe “Steuerungsintelligenz” zu verfügen.
Hochdosierte Vitamin C-Infusionen werden auch von Gesundheitskliniken und spezialisierten Heilpraktikern zur Stärkung und Steigerung der Vitalität angeboten. Wenn der Darm umgangen wird, sind also sehr hohe Dosierungen ohne Nebenwirkungen möglich. Überschüssiges Vitamin C wird ohne Probleme über die Nieren und den Urin ausgeschieden.

Funktionen von Vitamin C (Ascorbinsäure)

Vitamin C hat eine antioxidative Funktion. Du kennst bestimmt Antioxidantien z. B. in Zitrone, Apfelsinne oder basischem Wasser in Form von Vitamin C
Antioxidantien sind reich an Elektronen (negatives Redox-Potential) und Elektronen neutralisieren freie Radikale im Körper.
Ein Mangel an Vitamin C bedeutet also mehr freie Radikale im Körper.

Was Du über freie Radikale wissen solltest: Sie spielen eine entscheidende Rolle

  • beim vorzeitigen Alterungsprozess
  • bei Krebs
  • bei Herz-Kreislauferkrankungen
  • sie können Zellen ernsthaft schaden
  • entzündliche Prozesse

Der heutige Mensch hat es besonders schwer, seinen Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen zu halten, weil er übersäuert ist (Ernährung, saure Getränke, Stress, mangelnde Bewegung, saure Körperpflege). Die Übersäuerung verursacht einen massiven Anfall freier Radikale. (“oxidativer Stress”).

vitamin c

Ein Anti-Aging Mittel für die Haut!

Ascorbinsäure ist ein starkes Antioxidans, das die freien Radikale bekämpft, die vorzeitige Falten verursachen:

  • es stimuliert die Produktion von Kollagen, dem Protein, das die Haut elastisch hält
  • es hat photoprotektive Eigenschaften, die helfen, Sonnenschäden vorzubeugen und zu behandeln (vor allem in Kombination mit Vitamin E und Ferulasäure)
  • es hellt den Teint auf und lässt dunkle Flecken verblassen

L-Ascorbinsäure, die reine Form von Ascorbinsäure, ist super instabil. Sobald es mit Luft, Hitze oder Licht in Berührung kommt, bekommt es einen Wutanfall und verliert ein wenig von seiner Wirksamkeit.

Tatsächlich wird es von Tag zu Tag schwächer und schwächer, auch wenn man es nicht mit seinen Feinden in Kontakt bringt (genau wie Lebensmittel). Aber wenn Sie das tun, beschleunigen Sie den Oxidationsprozess.

Sie wissen, wann dies geschieht, weil Ihr Vitamin C dunkler wird, bis es eine braune Farbe annimmt. Mit anderen Worten: Je dunkler die Farbe, desto weniger wirksam ist das Vitamin C.

Sie können nicht verhindern, dass Vitamin C schlecht wird. Aber Sie können den Prozess verlangsamen, damit Ihr Vitamin-C-Serum nicht schlecht wird, bevor Sie die ganze Flasche aufgebraucht haben.

Antioxidantien gleichen die schädlichen UV-Strahlen der Sonne aus und schützen Ihre Haut vor schädlichen Luftschadstoffen.
Einfach ausgedrückt: Antioxidantien halten Ihre Hautzellen länger gesund und strahlend.Aufgrund seiner stark säurehaltigen Natur kann Vitamin C topisch angewendet werden. Der Verzehr von Vitamin C kann Ihre Haut heilen und die Produktion von Kollagen und Elastin beschleunigen. Beide Elemente kommen natürlich in Ihrem Körper vor, was dazu beiträgt, die Gesundheit und Textur Ihrer Haut zu erhalten. Indem es die Produktion von Kollagen fördert, kann Vitamin C die vorzeitige Alterung Ihrer Hautzellen verhindern. Es hilft auch, Hyperpigmentierung und Verfärbung der Haut zu verhindern.