Den Penis vergrößern: Methoden

Leugnen Sie es nicht. Seit Sie vor Jahren zum ersten Mal diese Werbung für Penisvergrößerung auf der Rückseite einer Pornozeitschrift gesehen haben – die Bilder von unheimlich aussehenden Geräten, die großen Buchstaben, die schreien “Verlängern Sie Ihren Penis um etliche Zentimeter!” – haben Sie sich immer gefragt: Könnte er größer sein? Meinen Penis vergrößern… ist das wirklich möglich?

Die Penisgröße ist ein wichtiges Thema für viele Männer, und Männer aller Altersklassen sind besorgt über Länge und Dicke ihres Penis. Wie bei allen gesundheitlichen Bedenken könnten Männer, die sich Sorgen um ihre Penisgröße machen, ihren Arzt konsultieren, aber sie könnten sich auch für eine nicht ganz so drastische Alternative entscheiden. Denken Sie an Pillen, Cremes oder sogar an eine Penispumpe. Es gibt viele Hilfsmittel und Ergänzungsmittel auf dem Markt, die Ihnen helfen könnten, Ihr Ziel zu erreichen, ohne sich einer Operation unterziehen zu müssen.

Wie bereits erwähnt, ist die Penisgröße ein häufiger Auslöser von Angstzuständen. Das hat zur Entwicklung einer millionenschweren Penisvergrößerungs- oder -verlängerungindustrie für Männer geführt, was zu einem breiten Spektrum an Behandlungen und Hilfsmitteln geführt hat, die Männern helfen sollen, ihre Hoffnungen, Wünsche und Träume zu erfüllen. Aber öffnen Sie noch nicht Ihren Geldbeutel und machen Ihre Hose auf. Wir haben die schmutzige Welt der Penisvergrößerung erforscht, damit Sie es nicht tun müssen. Von Vakuumgeräten über Pillen und Cremes bieten wir Ihnen einen vollständigen Überblick darüber, welche Behandlungsmethoden heute zur Verfügung stehen.

Häufige Ursachen für einen kleineren Penis

Eine Verkürzung des Penis kann eine Folge der Gewichtszunahme und der Ablagerung von Fett um den Schambereich herum sein. Das führt zu einer visuellen Verkürzung des Penis. Übergewichtigkeit erhöht das Risiko einer erektilen Dysfunktion, und übergewichtige Männer, die über Längenverlust klagen, haben möglicherweise einfach nur eine unzureichende Durchblutung, um eine ausreichende Steifigkeit zu erreichen.

Weniger häufige Gründe für eine Penisverkürzung sind angeborene Defekte als Reaktion auf ein männliches Hormon, das Abbinden des Penis, in sehr seltenen Fällen Chromosomenanomalien oder Narben/Plaques, die durch die Peyronie-Krankheit verursacht werden. Die Penislänge kann mit dem Alter aufgrund einer Atrophie in Verbindung mit einem Rückgang des Testosteronspiegels und der verminderten Häufigkeit von Erektionen leicht abnehmen. Auch Prostataoperationen können Nerven schädigen und zu einer Verkürzung des Penis führen.

Den Penis vergrößern: Methoden

Cremes und Gels zur Penisvergrößerung

Cremes, Gels oder Öle sind eine weitere Möglichkeit, Ihren Penis zu vergrößern. Es hängt immer von den Inhaltsstoffen der Creme ab. Erwarten Sie außerdem kein anhaltendes und kontinuierliches Wachstum Ihres Penis. In vielen Fällen werden die Inhaltsstoffe Ihren Testosteronspiegel erhöhen oder die Blutgefäße Ihres Penis stimulieren, was zu einer schnelleren und härteren Erektion führt. Da mehr Blut durch den Penis fließt, besteht auch die Möglichkeit, dass Ihr Penis größer wird. Inhaltsstoffe, die ihre Wirkung in klinischen Studien und Tests bewiesen haben, sind L-Arginin & Pycnogenol, Propionyl-L-Carnitin, Maca, Panax Ginseng, Yohimbin, Gingko Biloba und Horny Goat Weed

Und die Nebenwirkungen? Im Allgemeinen können Cremes und Gels als eine der sichersten Optionen betrachtet werden. Wir raten Ihnen natürlich, die Liste der Inhaltsstoffe sorgfältig zu lesen, um allergische Reaktionen auf einen oder mehrere davon zu vermeiden. Falls Sie gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch sind, glauben wir dennoch, dass ein Patch-Test der richtige Weg ist. Ein Patch-Test bedeutet, eine kleine Fläche Ihres Körpers (nicht Ihren Penis) mit der Creme oder dem Gel zu bedecken und sie etwa 24 Stunden lang einwirken zu lassen. Wenn keine Anzeichen einer Reizung auftreten, können Sie die Creme oder das Gel auf Ihren Penis auftragen. Halten Sie sich jedoch von der Harnröhre fern, da dies zu Reizungen führen kann.

Penispumpen

Eine Penispumpe erzeugt ein Vakuum, um Blut in den Penis zu saugen. Wenn mehr Blut in den Penis gesaugt wird, wird er härter und wahrscheinlich auch in Länge und Dicke etwas größer. Bedenken Sie aber, dass dies in den meisten Fällen ein vorübergehender Sieg ist. Erwarten Sie kein kontinuierliches Wachstum Ihres Penis durch eine Penispumpe. Eine Penispumpe wird oft mit einem sogenannten Penisring kombiniert. Dieser Penisring verhindert, dass das Blut in Ihren Körper zurückfließt und sorgt so für eine verlängerte (längere und härtere) Erektion. Für jemanden mit erektiler Dysfunktion (ED) sind Penispumpen bei richtiger Anwendung kostengünstiger und im Allgemeinen sicherer als andere Optionen.

Im Allgemeinen sind Penispumpen sicher, aber seien Sie sich bewusst, dass ein zu starkes Ansaugen zu leichten Blutungen unter der Hautoberfläche führen kann. Ein zu festes Anbringen des Penisrings kann nicht nur zu leichten Blutungen, sondern auch zu Blutergüssen an Ihrem Penis führen.

Penisdehnung

Penisdehnung bezieht sich auf die Verwendung Ihrer Hände oder eines Gerätes zur Vergrößerung der Länge oder Dicke Ihres Penis.

Obwohl es Hinweise darauf gibt, dass durch Dehnung Ihre Größe vergrößert werden kann, sind die Ergebnisse bei der Verwendung Ihrer Hände in der Regel minimal. In einigen Fällen können sie sogar nur vorübergehend sein. Es ist also nicht wirklich unsere bevorzugte Methode, um den Penis zu vergrößern.

In diesem Fall könnten Penisverlängerer eine bessere Option sein. Es handelt sich um Zuggeräte, die Sie an Ihren schlaffen Penis schnallen und über einen längeren Zeitraum tragen, in der Regel mehrere Stunden am Tag für mehrere Monate in Folge. Das kann zu einer Penisverlängerung führen, auch wenn es Monate dauern kann, bis die Ergebnisse sichtbar werden. Da fast alles in Ihrem Körper gedehnt werden kann, ist dies eine Methode, die Sie mit einigen zusätzlichen Zentimeter belohnen könnte. Wählen Sie Ihr Gerät jedoch sorgfältig aus, da die Anwendung mit unangenehmen Nebenwirkungen verbunden sein kann.

Die Dehnung Ihres Penis, mit oder ohne Hilfsmittel wie Gewichte, kann Nebenwirkungen haben. Ein zu grober Umgang mit Ihrem Penis kann große Risse im Gewebe oder Schäden an den Bändern verursachen, die Ihren Penis mit Ihrem Körper verbinden. Diese Verletzungen können möglicherweise Ihre Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten, beeinträchtigen.

Penisvergrößerung durch Operation

Die Penisvergrößerung durch eine Operation ist eine weitere Option – eine Option, die garantiert funktioniert, aber viele Risiken birgt. Außerdem sind die Ergebnisse nicht immer so, wie man sie sich erträumt oder erhofft hat. Erwarten Sie eine Verlängerung um einen oder zwei Zentimeter, mehr jedoch nicht. Komplikationen, die bei einer Operation zur Penisvergrößerung auftreten können, sind Schwellungen, Infektionen, Abszesse oder Knötchen unter der Haut, Penisverkürzung, Gangrän und erektile Dysfunktion (ED). Einige Patienten müssen sich sogar einer Korrekturoperation unterziehen, um die zur Penisvergrößerung verwendeten Materialien zu entfernen. Das Aussehen und die Funktion des Penis können sich verbessern, aber Sie müssen sich bewusst sein, dass Sie in den meisten Fällen keinen normalen Penis mehr haben werden.

Häufige Behandlungsmethoden sind die Vergrößerung des Penis durch Durchtrennung des so genannten Haltebands. Die chirurgische Durchtrennung des Bands löst die Spannung und theoretisch wird ein größerer Teil des Schafts von außen sichtbar. Der Operation folgen allerdings mehrere Monate, in denen Übungen durchgeführt werden müssen.

Eine weitere Behandlungsmethode, die bei fettleibigen Menschen angewendet wird, konzentriert sich auf die Entfernung von Fett an der Peniswurzel. Es handelt sich also um eine Art Fettabsaugung, die zur Vergrößerung des Penis eingesetzt wird.

Zuletzt werden manchmal Injektionen mit Silikon, Fett und azellulärer Dermis (Gewebe anderer Säugetiere) durchgeführt.

Fazit

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen Sie versuchen könnten, Ihren Penis zu vergrößern. Einige sind wirksamer als andere. In den meisten Fällen (zum Beispiel mit Pillen, Cremes, Gels und Penispumpen) können die Größe und der Umfang Ihres Penis dank Ergänzungsmitteln, die die Durchblutung fördern, zunehmen. Diese Steigerung der Durchblutung führt zu einer schnelleren Erektion und oft auch zu einer Vergrößerung des Penis. Erwarten Sie dennoch keine spektakulären Ergebnisse und machen Sie sich bewusst, dass es sich um einen vorübergehenden Sieg handelt. Alles in allem könnten sie Ihr Selbstvertrauen stärken und könnten der richtige Weg sein, das Problem in Angriff zu nehmen.

Penisdehnung und Penisvergrößerung durch eine Operation könnten andere Optionen sein und zu einer dauerhafteren Penisvergrößerung führen. Berücksichtigen Sie bei der Erwägung einer dieser Optionen aber die möglichen Nebenwirkungen.