HOLISTIC HEALTH TIPS MÄRZ

27 März 2018 | Schreib einen Kommentar

Kategorien:ganzheitliche Medizin, Healthy Food, Healthy Life, Healthy Mind

HOLISTIC HEALTH TIPS MÄRZ

Seit Januar findest du regelmäßig die gesammelten Health Tips für den Monat hier im Blog, als Übersicht. Stay healthy!

Erkältungen natürlich behandeln

– Ruhe
– Viel Schlaf
– Viel Wasser und Tee! Halt dich warm!
– Unterstützung der Selbstheilungskräfte durch Kräuter, Pilze und Pflanzen wie:
Reishi, Tulsi (heiliges Basilikum), Ashwagandha, Holunderbeeren, Ingwer, Kurkuma, Trikatu, Knoblauch, Oregano-Öl, Apfelessig, Zitronen.

Mentale Gesundheit

〰️Kennst du das? “Ich bin völlig erschöpft. Körperlich, geistig und seelisch ist einfach alles zu viel!” Stress hat viele Gesichter! Von der kurzfristigen Leistungssteigerung bis zur chronischen Erschöpfung / Burnout.
Kommen viele Stressoren über einen längeren Zeitraum zusammen, dann kann sich das in Beschwerden wie Rückenleiden, Kopfschmerzen und Migräne wie auch chronischen Erschöpfungszuständen, Angststörungen oder Depressionen/Burnout auswirken. Mental fühlen wir uns gefangen, voll mit Sorgen und stressigen to-do’s die nicht aufhören wollen.

〰️Antistress-Tipp:
Die Kontrolle loslassen und sich für Veränderung öffnen, so wie es gerade läuft, kann es nicht weitergehen. Du kannst und bist nicht für alles verantwortlich und brauchst neue Perspektiven und Möglichkeiten das Nervensystem und deinen Geist zu entspannen!

〰️Probiere einmal folgendes, sprich diese Worte laut aus: “Ich habe nicht alles unter Kontrolle. Ich kann und möchte so nicht weitermachen. Ich bin bereit, etwas zu verändern, auch wenn ich jetzt noch nicht weiß, was – und wie das funktionieren soll.” Was fühlst du? Erleichterung? Angst? Wut?

〰️Deine Gefühle sind dein Wegweiser: Wenn du ganz tief in dich hineinspürst, wirst du wissen, was als nächstes zu tun ist. Lenke deinen Blick auf deine Ressourcen, das was du hast und gut kannst. Entdecke neue Perspektiven und lasse los, was dir nichts als Ärger, Arbeit und Stress bringt. Regelmäßige Schreibübungen, Meditation und Reflexion bringen dich hier weiter und schaffen dir ein Zeitfenster der Entspannung und Klarheit in Zeiten des mentalen Chaos.

Heimische Heilkräuter

Spitzwegerich
Der Frühling ist nah! Das bedeutet, die ersten heimischen gesunden Kräuter wachsen wieder und wir können sie pflücken. Neben Löwenzahn und Brennnessel gibt es auch den eher unbekannten Spitzwegerich. Blätter und Kraut der Pflanze eignen sich für Teeaufgüsse, Saft oder Sirup. Falls du nicht selbst losziehen und ernten möchtest oder kannst, gibt es auch einige fertige Produkte mit Spitzwegerich. Er ist entzündungshemmend, blutreinigend, verdauungsfördernd, hilft bei Hautentzündungen, Husten und Halsschmerzen. Oftmals brauchen wir keine Superfoods aus fernen Ländern, wenn die grünen satten Kräuter und Pflanzen direkt vor unserer Haustüre wachsen.

Antioxidantien

Hast du schon von Glutathion gehört?
Sehr warscheinlich nicht, aber von Vitamin C und Antioxidantien sollten bestimmt. Glutathion könnte man als Mutter aller Antioxdantien beschreiben. Es unterstützt ein starkes Immunsystem, die Leber und ihre Entgiftungsfunktionen und den Stoffwechsel. Es ist ein einfaches Molekül und seine Schwefel-Struktur lässt es zu, dass es die schädlichen freien Radikale und Gifte wie Quecksilber oder Schwermetalle an sich zieht. Unser Körper kann Glutathion selbst herstellen, doch leider wird es durch Stress, Umweltgifte, schlechte Ernährung, Traumata, Infektionen und Medikamente deutlich gesenkt. Niedrige Level können Infekte ausösen, das Immunsystem schwächen und die Leber schädigen. Lebensmittel mit Glutathion sind: Brokkoli, Grünkohl, Blumenkohl, Kohlsorten, Mangold, Zwiebeln und Knoblauch. Frisches, buntes und saisonales Gemüse ist die beste und nachhaltigste Medizin!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.