HOLISTIC HEALTH TIPS FEBRUAR

26 Februar 2018 | Schreib einen Kommentar

Kategorien:ganzheitliche Medizin, Healthy Body, Healthy Life

HOLISTIC HEALTH TIPS FEBRUAR

Seit Januar findest du regelmäßig die gesammelten Health Tips für den Monat hier im Blog, als Übersicht. Stay healthy!

Gurgeln

Bevor die Vata Zeit zu Ende geht, ist das Gurgeln eine gute Möglichkeit um Erkältungen aufzuhalten. Denn die Wechselphase von Vata zu Kapha kann nochmal durchmischt sein und unsere Körper müssen sich umstellen. Warmes Salzwasser mit einer Prise gemahlener Nelke hilft bei Schmerzen im Rachenbereich. Auch ätherische Öle (reine Öle, die auch für die innerliche Anwendung geeignet sind) können hier gut tun. 5-10x am Tag gurgeln. Wenn der Zungenschaber und das Ölziehen zu deiner Routine gehört, dann setze das Gurgeln an den Anfang – In dieser Reihenfolge: Gurgeln, Zungenschaber, Ölziehen, Zähne putzen.

Zuckerkonsum minimieren

Oft hat die Lust auf Zucker mit Langeweile oder auch ganz simpel mit Durst zu tun, manchmal aus einer Mischung der beiden. Ein Glas Wasser (zum Beispiel Sprudelwasser) mit frischer Zitrone, Grapefruit oder Orange bringt einen interessanten Geschmack auf die Zunge und lenkt ab. Auch die vielen Teesorten dieser Welt können für Abwechslung und für Süße im Mund sorgen. Tee mit Süßholz, Fenchselsamen, Rooibos und Zimt sind süß und verwöhnend.

Iss dich glücklich!

Mehr als 90% des Serotonins im menschlichen Körper wird im Darm produziert, sowie gute 50% des Dopamins. Einer der vielen Beweise und Erklärungen dafür, dass wir tatsächlich ein “Bauchgefühl” haben können und das unser Wohlbefinden von der Gesundheit unseres Magen-Darmtraktes abhängt. Die Verdauung freut sich ab und an über eine Pause von folgendem:
– Antibiotika
– Spätes schweres Essen
– Snacks
– Schnelles Essen
– Zu viele kalte Speisen und Getränke
– Zu viel Zucker
– Weizen, Fleisch, Käse (da sie alle eine lange Verdauungszeit beanspruchen)

Besser verdauen

Der Verdauungsprozess nach einer Mahlzeit kann nicht nur mit dem was wir essen verbessert oder vereinfacht werden, sondern auch damit wie wir essen und uns danach verhalten.
Wirkungsvolle Tipps für eine rundum gesunde Verdauung:
– Langsam Essen
– Langsames Atmen
– Positive Gespräche und Gedanken. Negative Gedanken, Diskussionen und Gespräche während des Essens vermeiden
– Keine Ablenkung
– Auf den Knien sitzen (Vajrasana, der Fersensitz im Yoga) während oder nach einer Mahlzeit
– Wenn der Fersensitz nicht möglich ist, hilft schon eine aufrechte Haltung
– 4-5 Stunden Zeit zwischen den einzelnen Mahlzeiten lassen, so kann das Essen richtig verdaut werden, bevor Neues dazu kommt
– Snacks vermeiden wenn es geht, um dem Verdauungstrakt eine Pause zu gönnen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.